Maulwurfbekämpfung – So können sie Maulwürfe schnell und zuverlässig vertreiben bzw. bekämpfen.


Ein Maulwurf oder Maulwurfhügel im Garten und auf dem Rasen ist ein echtes Ärgernis für jeden Gärtner und Grundstücksbesitzer. Maulwürfe bekämpfen und vertreibenDa stellen sich schnell die Fragen:

Wie kann ich den Maulwurf bekämpfen bzw. vertreiben oder welche Mittel gegen Maulwürfe gibt es?

Maulwürfe können sehr gut hören und sehr gut riechen und genau dort sollten wir bei der Maulwurfbekämpfung ansetzen.

Wir nutzen ihre besten Sinnesorgane, um sie aus unseren Gärten zu vertreiben.

Welche Hausmittel gegen Maulwürfe gibt es und wie wirkungsvoll sind diese?

Oft liest man von leeren Flaschen, die man zur Hälfte in den Boden eingräbt und über den ganzen Rasen oder Garten verteilen soll. Weht der Wind in diese Flaschen, entsteht ein Geräusch, das den Maulwurf zur Flucht veranlassen soll. Aus unserer Erfahrung ist dieses Hausmittel gegen Maulwürfe von Grund her sinnvoll. Aber was ist, wenn mal kein Wind weht oder wir durch die Flaschen nicht den richtigen Ton erzeugen, um den Maulwurf zu vertreiben.

Auch Tipps wie Essig, Hundehaare, saure Milch oder Pflanzenjauche aus Brennnesseln in die Gänge des Maulwurfs geben, scheitern an der längerfristigen Wirkung um den Maulwurf zu bekämpfen.

Sicherlich sind all diese Hausmittel einen Versuch wert, aber haben sie schon mal einen Schädlingsbekämpfer gesehen, der Flaschen im Garten eingräbt oder saure Milch in die Gänge des Maulwurfbaus schüttet. Der Grund dafür ist die Nachhaltigkeit der Hausmittel. Leider lässt ihre Wirkung innerhalb kurzer Zeit nach und der Maulwurf nutzt diesen Fakt um neue Gänge zu graben, um seinen Bau zu erweitern, um den Hausmitteln zu entgehen.

Mit welchen Mitteln kann man Maulwürfe dauerhaft vertreiben bzw. bekämpfen?

Maulwurfschreck

Ein Maulwurfschreck erzeugt ungleichmäßige Schwingungen bzw. Schallwellen und Geräusche in unterschiedlichsten Frequenzen. Diese Schwingungen und Geräusche verteilen sich über das Erdreich und vertreiben den Maulwurf langfristig aus unserem Garten. Der Wirkungsbereich eines Maulwurfschrecks liegt bei mehreren Hundert Quadratmetern. Außerdem ist ein Maulwurfschreck umweltfreundlich und tötet den Maulwurf nicht.

Vergrämungsmittel gegen Maulwürfe

Vergrämungsmittel werden von Schädlingsbekämpfern eingesetzt, um Ungeziefer und ungebetene Gäste wie Maulwürfe oder Wühlmäuse zu vertreiben. Sinn dieser Mittel ist der „Angriff“ auf den Geruchssinn des Maulwurfs. Vergrämungsmittel gibt es als Granulat oder auch gasförmig. Ihre Anwendung ist denkbar einfach. Geben sie das Granulat oder die Gaskartuschen in die Gänge des Maulwurfbaus und lassen sie die Mittel wirken. Durch den für den Maulwurf unangenehmen Geruch packt dieser seine Koffer und zieht um.

Vergrämungsmittel kann man übrigens auch vorbeugend einsetzen.

Maulwurffallen

Hier sei zunächst erwähnt, dass das Töten von Maulwürfen in Deutschland verboten ist und wir uns auf Lebendfallen für Maulwürfe beschränken sollten und müssen.
Die effektivste Lebendfalle für Maulwürfe ist die Röhrenfalle. Die Röhrenfalle wird mit einem Köder (Speck) in einen Gang des Maulwurfbaues eingegraben und kann den Maulwurf schonend und vor allem lebendig einfangen. Den gefangenen Maulwurf, können wir in einem Wald oder auf einem Feld wieder aussetzen. Besonders effektiv ist hier übrigens der Einsatz von mehreren Röhrenfallen an unterschiedlichen Stellen des Maulwurfbaus.

Auch wenn uns die Maulwürfe immer wieder ärgern und auf Trab halten, sollten wir nicht vergessen, dass die typischen Maulwurfhügel im Grunde „nur“ ein ästhetisches Problem sind. Maulwürfe sind nützliche Tiere und wir sollten sie schätzen. Übrigens kann man die Erde von Maulwurfshügeln prima zur Anzucht von Pflanzen benutzten. 😉

Schädlinge

Comments are closed.